VfL Sportcamp 2022

Aktualisiert: 8. Aug.


Bei Sonnenschein und 30 C° im Schatten hat unser Sommercamp gestartet und geendet.

Es gab 12 verschiedenen Sportarten und man konnte an 10 Sportarten, verteilt über die ganze Woche teilnehmen.

Am Start waren 147 Kinder und 30 Helfer und Übungsleiter. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt in denen sie die Sportarten kennenlernen konnten.

Gestartet sind wir immer morgens um 09 Uhr mit der ersten Sportart. Anschließend gab es eine Stunde Pause von 12-13 Uhr.

Manche Kinder nutzen die Pause im Schatten, andere wiederum konnten nicht stillsitzen und haben Fußball gespielt. Aber sobald der Rassen Sprinkler an war, waren alle Kinder da und haben sich eine Abkühlung geholt.

Um 16 Uhr war dann der ansträngende Tag auch zu ende. Jedes Kind hat ein tolles T-Shirt bekommen. Voller Stolz trugen es die Kinder während der Woche.

Jedes Team hatte in jeder Sportart eine Wochenaufgabe durch die man Punkte gewinnen konnte. Am Letzten Tag gab es noch statt der letzten Wochenaufgabe aus den Sportarten eine allgemein Wochen Aufgabe.

Bei dieser konnte man nochmal 12 Punkte sammeln. Der erste 12 und der letzte 1 Punkt. Die Aufgabe war das Wasser aus einem Eimer in den anderen zu füllen. Wie der Transport gestaltet wird war jedem überlassen. Aus den Punkten von den Wochenaufgaben und dem Wasser Transport wurde eine Gesamtpunktzahlt ermittelt.

Das Team mit den meisten Punkten war Lara Ludwig. Dieses Team bekam eine Urkunde und Süßigkeiten.

Die Lieblingssportart war das American Flag-Football. Die Aufgabe war es dem Gegner den Weg zu versperren und die Flag also eine Fahne die jedes Kind an der Hüfte trug zu klauen und auf den Boden zu werfen - perfekt für das Teambuilding. Da es kein Unterschied zwischen Mädchen und Jungs gab waren auch alle sehr begeistert. Auch war es egal ob man groß oder klein war - denn Körperkontakt war verboten.

Auch sind viele beim Skispringen über ihren eigenen Schatten gesprungen. Von unten sieht das gar nicht so hoch aus aber ist man einmal oben, bekommt man etwas weiche Knie.

Auch auf der Skihütte gab es eine Abkühlung mit dem Gartenschlauch. Diese hat man auch dringend gebraucht, da die Kinder beim Skispringen Helm und Handschuhe trugen.

An den heißen Tagen war regelmäßiges trinken Pflicht, sowie genügend Pausen im Schatten. Am Mittag hat uns das Jahnhaus ein leckeres Buffet bereitgestellt. Das Lieblingsessen der Kinder war der Klassiker: Schnitzel mit Pommes.

Organisiert hat das Sportcamp ein junges Team. Hauptverantwortlicher Gianni Segger (Leiter der Kinder Sport Schule), Die FSJ-ler/in Lasse Schiemann, Madeleine Susa sowie die zwei Dualen Studenten der VfL Pfullingen, Vivien Fritz und David Wezel.

Wir bedanken uns alle für diese tolle Woche mit euch

Vielen dank - Vivien Fritz -




26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen